Körpertemperatur per LoRa überwacht

Polysense Technologies stellt einen LoRa-Funksensor mit Körpertemperaturerfassung vor

Die Entwicklung passt in die Zeiten von COVID-19 – ohnehin hat sich Polysense auf  Körpertemperatur-Scanner-Lösungen spezialisiert. Jetzt setzt die Firma Semtech-LoRa-Funkmodule mit integrierten IR-Temperatursensoren ein, um großflächige Körpertemperaturüberwachungen per IoT realisieren zu können. Erste Lieferungen dieser Lösung sind bereits nach Italien geliefert worden.

Polysense bietet seine neuen LoRa-basierten Produkte zur Überwachung der Körpertemperatur in zwei Varianten an. Der WxS x800-IRTM ist ein drahtloser Sensor für den individuellen Gebrauch, der mithilfe von Wärmeerfassungstechnologien und eingebetteten LoRa-Geräten die Patiententemperatur in Echtzeit konsistent überwacht. Der Sensor nutzt die auf dem LoRaWAN®-Protokoll basierende Konnektivität, um Temperaturdaten zur Trendanalyse an Cloud-basierte Anwendungen zu übertragen. Bei Überschreitung der Temperaturschwellen werden Warnmeldungen an mobile Geräte gesendet, sodass der Patient die Exposition gegenüber anderen Personen begrenzen und einen Arzt aufsuchen kann.

Das WxS x810-IRTMS von Polysense ist ein eigenständiges Wärmemessgerät für den Einsatz im öffentlichen Raum. Mit diesem Produkt können Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens die Bevölkerung in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Flughäfen, Bahnhöfen, Schulen, Einkaufszentren und großen Gebäudeeingängen effizient und zuverlässig überwachen. Die Bereitstellung des WxS x810-IRTMS erfolgt in weniger als fünf Minuten und ermöglicht eine sofortige Temperaturprüfung und eine verbesserte öffentliche Sicherheit.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bild: Semtech