Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Homematic

Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%

Beiträge zu diesem Thema: 10
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen
Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.11.2019, 00:44
HI,

kann dies passieren, wenn eine Firmware zu einem Gerät übertragen wird? Seit Tagen wird geupdatet und ich stelle immer wieder fest das plötzlich kein Licht mehr im Flur angeht. Ich gucke dann auf die Startseite und sehe mal wieder, das der Duty Cycle auf 99% ist.

Wie kann ich raus finden woran das liegt?



Grüße und Danke im voraus.
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.11.2019, 22:52
Hallo,

ich habe die gleichen Probleme, habe aber auch mehrere Bewegungsmelder!

Ich wüßte auch ganz gerne wie man herausfinden kann welche Verbtaucher die Auslöser sind??



Danke
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.11.2019, 13:22
Dieses Problem hatte ich auch schon einmal vor 2-3 Jahren. Erst ist ein Gerät nicht mehr ansprechbar und nach einer kurzen Zeit waren über 50 Servicemeldungen da.

Achtung! Es ist dann garantiert ein batterieversorgtes Gerät. Die Batteriespannung bricht dann (bei einer) Batterie zusammen und das Gerät geht auf (ständiges) Senden. Damit geht der DC hoch und andere Geräte erreichen dann nicht mehr die Zentrale.

Bei den batt. Geräten die Spannungsquellen überprüfen und nacheinander mit ständiger Überwachung an der Zentrale wieder einlegen.



Gruß
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.11.2019, 09:45
Hallo zusammen,
auch ich habe das Problem bei einer CCU2 (V 2.47.20). Zunächst schob ich es auch auf die abgebrochenen Firmwareupdates, doch dann, nachdem ich die Geräte einzeln jeweils direkt nach einem Neustart der CCU erfolgreich hochgezogen hatte, legte sich das Problem nicht! der Dutycycle liegt noch immer deutlich über 90%!
Es sind neben 2 Rolladenaktoren, 3 Raumthermostaten und 3 Heizungsreglern noch 15 Rauchmelder an der CCU. Die Servicemeldungen sind bis auf einmal anstehende Konfigurationsdaten eines Raumthermostates leer.
Wie kann ich sehen, was den Traffic verursacht?
Gruß,
Andreas
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2019, 13:29
Nimm mal aus allen Heizungsreglern und Wandthermostaten die Batterien heraus. Überprüfe danach den DC. Sollte dieser nicht weniger sein dann die Sicherung/en für die Rollladenaktoren abschalten. Es muß ja mindestens einer dafür die Schuld haben. Danach sollte man nach und nach die Spannung wieder zuschalten bzw. die Batterien einlegen.

Bei den Rauchmeldern kann ich so nicht sagen, ob die Batterien zu entfernen sind. Wenn sie nicht zu entfernen sind kann man sie nur abmelden.



Gruß
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.11.2019, 09:01
Ist gelöst. Es war der Raumthermostat, dessen Übertragung einer Konfiguration ausstand. Nachdem ich ihn abgemeldet hatte, ging der Dutycycle auf 0%!

Danke und Gruß,

Andreas
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.06.2020, 20:07
Jetzt hat es mich auch erwischt - 100% DC nach 30 Minuten Reboot! :-( Ich habe ein Einfamilienhaus vom Keller über den Garten bis zum Dachgeschoß voll mit Aktoren und Sensoren. Wenn die einzige Lösung des Problems "Trial & Error" heißt, dann habe ich tagelang mit Ab- und Anmelden zu tun. Das ist der Super- Gau! 😭
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.06.2020, 22:39
Als erste Maßnahme würde ich Dir empfehlen die Sicherungsautomaten der einzelnen Stromkreise herauszunehmen und zu beobachten, ob das Problem dann verschwindet. Wenn ein netzversorgtes Gerät der Verursacher ist, lässt er sich so recht schnell eingrenzen. Sofern er zur Hand ist, hilft natürlich auch ein Empfänger wie der Funk-Analyser EQ3-RFA bei der Suche.
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.06.2020, 08:23
Ich habe hier 2 Erfahrungen gemacht.

1. Bisher waren es immer nur die Geräte mit Batteriebetrieb.

2. Ein Gateway hat meinen DC weiter gemindert. Geräte im Keller und im Garten haben die Verbindung über ein Gateway zur Zentrale.



Gruß
Aw: Duty Cycle steigt ständig bis zu 99%
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.05.2021, 12:25
Ich hatte bereits 2x das Problem mit dem hohen Duty Cycle. Bei mir war es jedes Mal ein Rolladenaktor. Kurze Zeit später fiel dann der jeweilige Rolladenaktor aus. Ein defekter Elko im Netzteil (C26) war die Ursache. Nach dem Tausch des Elkos war der Duty Cycle wieder bei 6%. Wenn die grüne Status LED wild blinkt, geht mal davon aus, dass der Elko erneuert werden muss. Ich habe den Elko gegen einen 10yF KerKo ersetzt. Läuft prima.
Profil erstellen