Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Sie haben dieses Produkt bereits gekauft. Zu den Downloads.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Fachbeitrag: 8-Kanal-Digital-Light-Processoren DLP 1001, 1002 und 2000

ab 0,48 €

inkl. MwSt.

Die ELVjournal-Flatrate!

Für nur 39,95 €* im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

  • 204421
  • 1987-54-07
Bei den Digital-Light-Processoren DLP 1001, 1002 and 2000 handelt es sich um 3 mikroprozessorgesteuerte Lichteffektgeräte, die die Ansteuerung von 8 Lampen bzw. Lampengruppen mit einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt von Lichtmustern ermöglichen. Die Geräte unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Ausstattungsvielfalt. So bietet das bereits komfortable Basisgerdt DLP 1001 100 unterschiedliche Programme mit Programmautomatik-Fortschaltung bei 10 Geschwindigkeitsstufen. Beim Spitzengerät DLP 2000 können innerhalb der 100 Programnme über 10 000 verschiedene Betriebsarten eingestellt werden, d. h. es ergeben sich mehr als eine Million (!) Variationsmöglichkeiten. Nachfolgend die wesentlichen Daten der Geräte in Kürze: - 8 voneinander unabhängige, triacgesteuerte 220 V Lampenausgänge mit einer Einzelbelastbarkeit von jeweils 400 W - Gesamntausgangsleistung: maximal 2200 W - 100 digital einstellbare und auf einem 2stelligen 7-Segment-Display angezeigte Programme mit jeweils 8 Schritten - automatischer Programmwechselmodus möglich - 10 digital einstellbare Speed-Werte zur Vorgabe der Schrittwechselgeschwindigkeit der Lamnpen. Die jeweilige Geschwindigkeitsstufe ist auf einem 7-Segment-Display ablesbar. Die folgenden Features betreffen nur DLP 1002 und 2000 - Laufrichtungswechselsteuerung wahlweise manuell oder automnatisch nach jedem ersten, zweiten, vierten, achten Durchlauf - Invertierungssteuerung wahlweise mnanuell oder automnatisch nach jedem ersten, zweiten, vierten, achten Durchlauf. Hierbei werden die Lamnpenfunktionen invertiert, d. h. alle Lampen, die ursprünglich eingeschaltet waren, sind jetzt erloschen und umgekehrt. Die nachfolgenden Features betreffen nur DLP 2000 - 5 digital einstellbare Grundhelligkeitswerte zur Vorgabe der Lampenhelligkeit. Die Endstufen arbeiten hierbei im Phasenanschnittbereich. 4 weitere Betriebsarten ermöglichen das schrittweise Auf- und Abblenden der Lamnpen bis auf einen vorgewählten Wert zum quasi kontinuierlichen Auf- und Abblenden zwischen den einzelnen Programmnschritten. Zusätzlich Stellung "0" zum Ausschalten der Lampen. Die jeweils gewählte Stufe ist auf einem 7-Segment-Display ablesbar - Automatikwechselmodus der Helligkeitsstufen möglich - Umnfangreiche geräteinterne Entstörmaßnahmnen zum einwandfreien Betrieb der Phasenanschnittsteuerungen der 8 Endstufen - Zusätzliche externe NF-Steuerung möglich. Hierbei wird z. B. ein Musiksignal an den entsprechenden Steuereingang des DLP 2000 angeschlossen. Über eine Wahltaste kann das Musiksignal zur Steuerung der Wechselgeschwindigkeit, der Lichtintensität oder einer Verknüpfung aus beiden Funktionen dienen. Ein Poti dient zur Anpassung der Eingangsempfindlichkeit.
Bausatzinformationen
ELVjournal
54 / 1987
Fachbeitrag online lesen oder/und herunterladen
Inhalt

Sie erhalten folgenden Artikel:

8-Kanal-Digital-Light-Processoren DLP 1001, 1002 und 2000
1 x Fachbeitrag als PDF
Fachbeitrag herunterladen

Die ELVjournal Flatrate! Für nur 39,95 €* im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.